Telegram Messenger auf dem RaspberryPi

Einige werden die sicherere WhatsApp Alternative Telegram kennen. Wer auf seinem Pi auch Nachrichten, Bilder und Videos senden und empfangen möchte, ist hier genau richtig. Dazu braucht es nur eine zusätzliche Simkarte zum SMS empfangen. In einem späteren Tutorial nutzen wir das Empfangen von Nachrichten zum Ausführen von Aktionen auf dem Pi.

Ich nutze den Telegram Messenger CLI für Ubuntu. Dazu müssen einige Pakete installiert werden:

sudo apt-get install libreadline-dev libconfig-dev libssl-dev libjansson-dev python-dev lua5.2 liblua5.2-dev libevent-dev lua-lgi

Nun wird das Paket von Git geladen und in den Ordner gewechselt.

git clone --recursive https://github.com/vysheng/tg.git && cd tg

Anschließend wird konfiguriert

./configure

und erstellt (das kann ein Weilchen dauern):

make

Nun muss nur noch die Handynummer und Vor und Nachname (die in dem Profil stehen sollen) angegeben werden. Achtung: Die Nummer muss im Format +4917612345678 angegeben werden. Der Nachname kann auch mit Enter übersprungen werden.

Tipp: Andreas hat in den Kommentaren darauf aufmerksam gemacht, dass auch eine Festnetznummer möglich ist. Dazu gibst du bei der Pin Abfrage call ein und bestätigst mit Enter. Du wirst dann auf dieser Nummer angerufen und bekommst den Pin Code durchgesagt.

bin/telegram-cli -k tg-server.pub

Jetzt kannst du mittels einiger Befehle Nachrichten/Bilder/Videos senden oder Kontakte hinzufügen.

Eine Übersicht der Befehle gibt es hier.

Kontakt hinzufügen
add_contact <tel_nummer> <Vorname> <Nachname>

Bsp.: add_contact 4917612345678 Raspberry Pi

Nachricht Senden
msg <Kontakt> Text

Bsp.: msg Raspberry_Pi 'Hallo dies ist ein Test.'
Im Kontaktnamen werden Leerzeichen zu Unterstrichen. Mittels Tab kann man einen Kontaktnamen automatisch vervollständigen lasen.

Secure Chat starten
create_secret_chat <Kontakt>

Bsp.: create_scret_chat Raspberry_Pi

Suche
global_search <Suchbegriff>

Bsp.: global_search Hallo
Dabei werden alle Nachrichten nach dem/den Begriff(en) durchsucht.

Kontaktinformationen anzeigen
user_info <Kontakt>

Bsp.: user_info Raspberry_Pi
Alle Befehle gibt es wie gesagt hier.

177 Kommentare

  1. Hallo, erst mal danke für das Tutorial bzw. die ganze Seite. Richtig klasse!
    Ich bin heute schon den ganzen Tag am testen des Telegram Messenger auf dem Raspberry. Habe ihn nach deiner Anleitung aufgesetzt. Bis inklusive make funktioniert das auch.
    Im nächsten Schritt müsste ich ja die Nummer registrieren:
    ./telegram -k tg-server.pub

    Bei mir sieht es dann so aus:
    pi@raspberrypi ~/tg $ ./telegram -k tg-server.pub
    -bash: ./telegram: No such file or directory

    so würde es gehen, aber da ist doch schon etwas falsch oder?
    pi@raspberrypi ~/tg $ ./bin/telegram-cli

    Antworten
    • Hi,
      erst einmal danke für das Lob 🙂

      In der neuen Version des telegram Client wurde die Datei umbenannt. Ich habe das im Tutorial geändert, danke für den Hinweis.

      PS: Der Punkt am Anfang des Befehls gibt an, dass der Pfad relativ von dem aktuellen Pfad genommen wird. Befindest du dich also im Homeverzeichnis, spielt es keine Rolle ob du ./pfad/datei bzw. /pfad/datei oder einfach pfad/datei aufrufst. Wenn du dich allerdings im Ordner tg aufhälst, bewirkt der Punkt, dass /tg/bin/telegram-cli aufgerufen wird (ohne Punkt wäre es /bin/telegram-cli).
      Am besten du schaust mittels cd verzeichnis && ls wo sich die Datei telegram-cli aufhält.
      Ich hoffe ich konnte dir helfen 🙂

      Antworten
      • alles klar, wenn Fragen auftauchen, am besten immer gleich stellen. Das hilft mir auch die Tutorials besser zu gestalten.

  2. Hey erstmal auch ein Lob von meiner Seite! Super Tutorial!
    Ich hab allerdings auch ein Problem.
    Wenn ich versuche den Befehl make auf das Verzeichnis auszuführen bekomme ich immer gesagt, dass nichts zutun sei:

    pi@raspberrypi ~/tg $ sudo make
    make: *** No targets specified and no makefile found. Stop.

    Ich hab schon gefühlt das halbe Internet abgesucht aber nicht gefunden, was das Problem gelöst hat.
    Hat hier jemand vllt eine Idee?
    Wäre euch sehr dankbar 🙂

    Antworten
    • Hi, danke für das Lob 🙂
      Kannst du mal mit ls den Inhalt des Ordners anzeigen lassen? Offensichtlich fehlt die makefile. Hast du davor ./configure ausgeführt?

      Antworten
      • Ja also es existiert eine Makefile.in aber wenn ich diese mit make ausführen will kommt Nothing to be done.

        ./configure hab ich jetzt mindestens 10 mal aus verzweiflung gemacht 😀

      • Hast du auch schon mal versucht das gesamte Verzeichnis (/tg) zu löschen und nochmal zu klonen? Ggf kannst du den manuellen Download versuchen:
        wget https://github.com/vysheng/tg/archive/master.zip -O tg-master.zip
        unzip tg-master.zip && cd tg-master
        mv tg-master tg

        (die letzte Zeile ist nur zum umbenennen, damit du nicht jedes Mal den Verzeichnisnamen aus dem Tutorial umändern musst 😛 )

      • Oh ja sehr gut!
        Viel viel Dank!! jetzt funktioniert es 🙂
        Find ich cool dass du hier so aktiv bist