Steam Spiele mit dem Raspberry Pi streamen

Der Raspberry Pi bietet immer mehr Rechen- und Grafikleistung. Wo fr├╝her nur 720p Videos m├Âglich waren, sind heute selbst 4k Videos bei 60 Frames pro Sekunde m├Âglich. Bei Games ist es so, dass der PC nicht immer im Wohnzimmer steht, wo man am liebsten spielt. Inzwischen ist es daher m├Âglich mit dem Raspberry Pi Steam Spiele zu streamen. Was dazu n├Âtig ist und wie wir unsere Steam Spiele dann schlussendlich zu sehen bekommen, ist in diesem kurzen Tutorial gezeigt.

Zubeh├Âr

Du ben├Âtigst zun├Ąchst einen Windows Computer mit einer Nvidia Geforce Grafikkarte (mindestens Model GTX 650). Die genauen Anforderungen erf├Ąhrst du hier.

Dar├╝ber hinaus ben├Âtigst du noch folgendes:

  • Raspberry Pi
  • HDMI Kabel (eventuell Micro HDMI Adapter, falls du einen Raspberry Pi 4B+ nutzt)
  • Micro SD Karte
  • USB Stromversorgung
  • optimal: Netzwerkkabel (f├╝r schnellere Verbindung und weniger ruckeln)
  • optimal: Kabellose Tastatur und Maus
  • separaten Monitor / TV f├╝r den Raspberry Pi

 

Windows PC vorbereiten

Wir beginnen damit, dass wir die Software Geforce Experience herunterladen und installieren. Ebenfalls installieren wir den Steam Client und loggen uns ein, sofern noch nicht geschehen. Sobald wir das installiert haben, nehmen wir die Konfiguration vor:

Unter Einstellungen (oben rechts) w├Ąhlen wir „Shield“ und aktivieren „Gamestream“, wie im Bild zu sehen:

Raspberry Pi Steam Spiele - Geforce Experience Gamestream OptionZuletzt m├╝ssen wir die IP Adresse unseres PC’s herausfinden. Du kannst dies entweder ├╝ber den Router herausfinden, oder noch einfacher indem du die Windows Taste und „R“ dr├╝ckst. Gib hier „cmd“ ein.

Anschlie├čend gibst du „ipconfig“ ein:

ipconfig-windowsHier siehst du die IPv4 Adresse, die wir gleich noch brauchen (bei mir: 192.168.1.3).

 

Vorbereitung des Raspberry Pi’s

Du kannst entweder ein bestehendes Raspbian OS nutzen (ich nutze Raspbian Buster), oder dir die Datei herunterladen und es einfach auf die SD Karte flashen.

Wir nutzen das Moonlight Projekt, um die Spiele streamen zu k├Ânnen. Dazu m├╝ssen wir es zun├Ąchst installieren. Gehe dazu auf diese Seite und kopiere den Link zur Datei, die f├╝r dich passt mit der neusten Version.

Am Raspberry Pi nehmen wir per SSH eine Einstellung vor:

sudo nano /boot/config.txt

Ans Ende der Datei kommt diese Zeile. Beende danach mit Strg + O, Strg + X.

hdmi_drive=2

 

Anschlie├čend musst folgendes eingeben (du musst den Link und Dateinamen ggf. entsprechend anpassen):

wget http://archive.itimmer.nl/raspbian/moonlight/pool/main/m/moonlight-embedded/moonlight-embedded_2.4.11-1buster1_armhf.deb
sudo apt-get install moonlight-embedded_2.4.11-1buster1_armhf.deb

Nun verbinden wir Raspberry Pi und Windows Computer. Dazu brauchen wir die lokale IP Adresse des PCs:

moonlight pair 192.168.1.3

Auf dem Computer erscheint ein Eingabefeld, indem du die angezeigt Pin eingibst. Danach sind Raspberry Pi und Computer verbunden und es kann losgehen.

 

Raspberry Pi Steam Spiele streamen – Konfiguration

Der Raspberry Pi sollte sp├Ątestens jetzt an einem Bildschirm oder TV angeschlossen sein.

Mit folgendem Befehl kannst du den Raspberry Pi streamen lassen (IP Adresse ggf. anpassen):

moonlight stream 192.168.1.3

Hierbei wird der Stream mit 60FPS gestartet. Falls du per Wifi verbunden bist, k├Ânnte die ├ťbertragung etwas ruckelig werden und daher kannst du auch 30 FPS einstellen:

moonlight stream -30fps 192.168.1.3

Wenn du den Stream beenden willst, kannst du einfach Strg + C auf der Konsole dr├╝cken.

 

Deine kabellose Maus und Tastatur sind dabei weiterhin mit dem PC verbunden und der Raspberry Pi streamt fortlaufend alles, was auch auf dem PC sichtbar ist. Allerdings kann der Bildschirm des Computers nun augeschaltet werden.

4 Kommentare

  1. Guten Tag,
    warum wird die Verwendung dieses Raspberry Pi Tutorial nur f├╝r Windows PCÔÇÖs beschrieben?
    Ich habe so etwas gar nicht!
    Mit freundlichen Gr├╝├čen
    Mirko

    Antworten
  2. @Mirko:
    GeForce Experience gibt es vermutlich nur unter Windows. Falls das anders ist, sollte es kein Problem sein die Anleitung f├╝r andere Betriebssysteme anzupassen.

    Antworten
  3. Hi,
    erstmal danke f├╝r die super Beschreibung ­čśü­čĹŹ.

    Ich habe das auch auf meinem RPI 4 installiert und mit einem Shadow Cloud Rechner verbunden, funktioniert bestens Ôś║´ŞĆ

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.

Blog abonnieren

Abonniere Raspberry Pi Tutorials, um kein Tutorial mehr zu verpassen!