Raspberry Pi Remotedesktop Verbindung

Ähnlich wie Teamviewer ermöglicht eine Remotedesktopverbindung zum Raspberry Pi – wie der Name schon sagt- per Remote auf einen anderen Rechner zuzugreifen. Das erspart einem z.B. einen zusätzlichen Monitor oder den Wechsel zweier Systeme.

Zwar ist das Raspberry Pi auch fast ausschließlich per Konsole zu steuern, jedoch sind manche Programme nur per GUI zu steuern. Ein Tool zur Remoteverbindung ist bspw. auf allen Windows Systemen bereits vorhanden und daher bedarf es auch keiner zusätzlichen Software.

Raspberry Pi Remote Desktop Verbindung herstellen

In einem früheren Artikel habe ich bereits erklärt, wie man einen VNC Server auf dem Pi installiert. Der Nachteil von VNC sowie Teamviewer liegt in der höheren Übertragungsrate. Falls du also z.B. über dein mobiles Datenvolumen den Pi zuhause fernsteuern willst, bietet sich die Raspberry Pi Remote-Desktop Verbindung eher als volumen-schonende Übertragung an. Ist keine grafische Oberfläche benötigt, kann auch einfach SSH eingerichtet werden.

Auf dem Pi ist im Grunde nur ein Paket vonnöten:

sudo apt-get install xrdp

Die wichtigsten und empfohlenen Einstellungen werden bereits definiert. Du kannst dich bereits einloggen. Auf einem Windows PC suche nach „Remotesktopverbindung“. Für Mac OS gibt es eine App von Microsoft und für Linux gibt es „rdesktop„.

remotedesktopverbindung windows - raspberry pi

Hier gibst du nun als Hostnamen entweder die IP des Pi’s an (bzw. die des DNS Server, falls außerhalb des lokalen Netzwerks) oder den Namen des Pi’s (Standard: raspberrypi), falls dein PC im selben Netzwerk wie der Pi ist. Es solle der Loginbildschirm angezeigt werden.

raspberry pi remote desktop

Hier gibst du nun einfach deine Login Informationen ein (die selben wie per SSH) und solltest den Desktop sehen.

Falls du auch von außerhalb deines Netzwerks zugreifen willst (auch per Konsole) solltest du einen DNS Service auf dem Pi installieren. Wie das geht, erfährst du hier. Für alle internen Verbindungen sollte die Raspberry Pi Remote Desktop Verbindung ohne DNS Service ausreichend sein.

Fehlerbehandlung

Solltest du dich trotz richtiger Logindaten nicht einloggen können, da eine Fehlermeldung „error – problem connecting“ auftritt, liegt dies höchstwahrscheinlich an einer inkompatiblen VNC Version, die installiert ist. Um diesen Fehler zu beheben, müssen nur einige Befehle ausgeführt werden. Schließe dazu das Remotedesktop Fenster und wechsle zurück in das Terminal (bzw. in Putty):

sudo apt-get remove xrdp vnc4server tightvncserver --yes
sudo apt-get install tightvncserver --yes
sudo apt-get install xrdp --yes

Zunächst deinstallieren wir xrdp sowie die falsche VNC Version. Anschließend wird die richtige (TightVNCServer) installiert, woraufhin auch XRDP erneut installiert wird.

27 Kommentare

  1. Hallo Felix,
    bei mir kommt nach eingebe des Benutzers und deb PW folgende Meldung:

    connecting to sesman ip 127.0.0.1 prot 3350
    sesman connect ok
    sending login info to seeeion manager, plaese wait…
    xrdp_mm_process_login_response:login successful for display started connecting
    connecting to 127.0.0.1 5910
    error – problem connecting

    Was nun?
    MfG. Frank

    Antworten
  2. Lösung:

    zuerst den VNC deinstallieren
    apt-get purge realvnc-vnc-server
    apt-get purge realvnc-vnc-viewer

    danach den xrdp deinstallieren
    apt-get purge xrdp

    dann tightvncserver installieren
    apt-get install tightvncserver

    dann wieder xrdp installieren
    apt-get install xrdp

    raspi neu starten
    sudo reboot

    Antworten
  3. Hallo zusammen,
    ne gute Sache .. wenn ich es denn hinbekommen würde 🙂
    Kann mich zwar über Remotedesktopverbindung anmelden, bekomme dann aber in einem Fenster folgende Meldung angezeigt:
    Xsession: unable to start X session – no „/home/pi/.xsession“ file, no „/home/pi/Xsession“ file, no session managers, no windows managers, and no terminal emulators found; aborting.

    Bitte um Hilfe, was fehlt, woran liegts?
    Es grüßt das Haferl aus Franken

    Antworten
  4. Nochmal Hallo zusammen,

    Problem gelöst 🙂 …manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht…
    Hatte zwei SD-Karten, auf dem einen war „jessie with pixel“ und auf der anderen „jessie lite“.
    Tja, und die mit „lite“ war in Verwendung. Klar, das es dann nicht funktioniert. Die „lite“ Variante ist ohne graphischer Oberfläche.

    Kaum zu glauben, nimmt man die richtige und schon funtionierts! 🙂

    Grüße in die Runde

    Antworten
  5. Wenn jetzt noch erklärt wird wie man das mit OS X macht das die Bildschirmfreigabe schon on Board hat wäre es Perfekt.

    Antworten
  6. Bei mir sagt er, dass der hostname nicht im Netzwerk zu finden sein.
    Aber der Raspberry Pi ist am Wlan angeschlossen.
    Der Hostname ist nach wie vor raspberry.

    Trotzdem funktioniert es nicht.

    Antworten
    • Kommst du über den Hostnamen per SSH/Putty rein? Falls ja, versuch es mal über die interne IP. Ansonten ist der Service nicht richtig installiert oder eine Firewall blockt etwas.

      Antworten
  7. hallo,
    ich bekomme ein vollständig andere Eingabemaske.
    Text: „xrdp“ ,umringt von 4 farbigen „Flugbahnen“ von Kugeln. -und den grafischen Text “ just connecting“.
    Kopfzeile: „login to raspberrypi“
    Das scheint auf demRaspberry ein anderes Programm zu sein.
    Jedenfalls kann ich mit dieser Eingabemaske keine funktionierende Verbindung zum Raspberry herstellen.
    ich hatte vorher die von Kai beschriebenen Befehle eingegeben.

    Antworten
  8. Hallo,
    bei mir klappt alles soweit, bis auf das dass Remote Fenster schwarz bleibt. Es nimmt sogar eine eingestellt Auflösung an, aber das Bild bleibt schwarz…
    Muss ich dem „Raspi“ noch eine Auflösung „sagen“?

    Gruß und frohe Weihnachten <- hab das Ding gerade bekommen :))

    Antworten
  9. Habe ein Problem: Bei mir lässt sich in der RasPi- Konfiguration VNC nicht aktivieren. Habe VNC deinstalliert und es versucht, installiert und wieder versucht, geht aber immer noch nicht. Warum? Auch beim Starten des Server über die Kommandozeile kommt keine Verbindung zustande. Ich noch nicht viel Erfahrung mit einem Raspberry Pi, aber es nervt wenn ich bei jedem Wechsel zwischen RasPi und normalen Computer auch Tastatur, Maus und HDMI-Kabel umstecken muss. Ich wäre sehr dankbar für eine Rückmeldung und Hilfe.

    Antworten
  10. Hallo, ich komme via SSH und putty rein aber wenn ich per Remote rauf möchte hab ich folgendes Problem:
    1. Wenn bei der Windows remoteverbindung: „XORG“ ausgewählt wird kommt die Oberfläche und ich kann werkln aber die Raspberry configuration wo man Passwort usw. ändert wird nicht angezeigt.

    oder 2: wenn ich wie oben im Bild gezeigt: sesman-xvnc bei Session auswählen will gibt es nur Sesman-any bez. Xvnc. Egal was ich davon auswähle, beides führt zu einer Fehlermeldung.

    Was bedeuten die einzelnen Sessions?

    Der Reinstall wie Kay in den Kommentaren beschrieben hat hat mir nicht geholfen und über putty die Config zu bearbeiten find ich jetzt nicht so toll (geht aber).

    Antworten
  11. Hallo,
    bin auch ein neuer Raspberry User 🙂
    Mit Remote auf den Pi zu kommen das schaffe ich.
    Aber er lässt mich über Remote keine Einstellungen ändern.
    Also in der grafischen Oberfläche. Ich kann den Befehl anklicken, aber es tut sich nichts.
    Ist das normal, oder kann man das noch irgendwo aktivieren?

    Antworten
  12. Hallo
    Ich habe die Befehle die beim Abschnitt Fehlerbehandlung angegeben wurden ausgeführt
    Bei der Installation von xrdp kam folgende Fehlermeldung:
    Ich vermute, dass die unten aufgeführte Webseite nicht mehr existiert, da sie auch von meinem Laptop Browser (Firefox) nicht gefunden wurde
    pi@raspberrypi:~ $ sudo apt-get install xrdp
    Paketlisten werden gelesen… Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
    Statusinformationen werden eingelesen…. Fertig
    The following additional packages will be installed:
    ssl-cert x11-apps x11-session-utils xbitmaps xfonts-75dpi xfonts-scalable xorg xorg-docs-core xorgxrdp
    Vorgeschlagene Pakete:
    openssl-blacklist xorg-docs x11-xfs-utils guacamole
    Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
    ssl-cert x11-apps x11-session-utils xbitmaps xfonts-75dpi xfonts-scalable xorg xorg-docs-core xorgxrdp xrdp
    0 aktualisiert, 10 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
    Es müssen noch 475 kB von 4.926 kB an Archiven heruntergeladen werden.
    Nach dieser Operation werden 9.762 kB Plattenplatz zusätzlich benutzt.
    Möchten Sie fortfahren? [J/n] j
    Fehl:1 http://mirrordirector.raspbian.org/raspbian stretch/main armhf xorgxrdp armhf 0.9.1-9
    404 Not Found [IP: 93.93.128.193 80]
    Fehl:2 http://mirrordirector.raspbian.org/raspbian stretch/main armhf xrdp armhf 0.9.1-9
    404 Not Found [IP: 93.93.128.193 80]
    E: Fehlschlag beim Holen von http://mirrordirector.raspbian.org/raspbian/pool/main/x/xrdp/xorgxrdp_0.9.1-9_armhf.deb 404 Not Found [IP: 93.93.128.193 80]
    E: Fehlschlag beim Holen von http://mirrordirector.raspbian.org/raspbian/pool/main/x/xrdp/xrdp_0.9.1-9_armhf.deb 404 Not Found [IP: 93.93.128.193 80]
    E: Einige Archive konnten nicht heruntergeladen werden; vielleicht »apt-get update« ausführen oder mit »–fix-missing« probieren?

    Antworten
  13. Die Anleitung von Kay hat bei mir super funktioniert. Wichtig ist, vorher ein „sudo apt-get update“ ausführen.

    Antworten
  14. Hallo,

    bei mir ist (unter osmc und nach „apt-get update“, vnc-viewer oder -server ist nicht installiert ) erst mal alles gut gelaufen bis zu
    Created symlink /etc/systemd/system/multi-user.target.wants/xrdp.service -> /lib/systemd/system/xrdp.service.

    dort folgten folgende Meldungen/Angaben:
    Job for xrdp.service failed because of unavailable resources or another system error.
    See „systemctl status xrdp.service“ and „journalctl -xe“ for details.
    invoke-rc.d: initscript xrdp, action „start“ failed.
    * xrdp.service – xrdp daemon
    Loaded: loaded (/lib/systemd/system/xrdp.service; enabled; vendor preset: enabled)
    Active: failed (Result: resources) since Sat 2018-03-03 15:18:55 CET; 65ms ago
    Docs: man:xrdp(8)
    man:xrdp.ini(5)
    Process: 28214 ExecStart=/usr/sbin/xrdp $XRDP_OPTIONS (code=exited, status=0/SUCCESS)
    Process: 28204 ExecStartPre=/bin/sh /usr/share/xrdp/socksetup (code=exited, status=0/SUCCESS)

    Mar 03 15:18:52 osmc systemd[1]: Starting xrdp daemon…
    Mar 03 15:18:52 osmc systemd[1]: xrdp.service: PID file /run/xrdp/xrdp.pid not read…ctory
    Mar 03 15:18:54 osmc xrdp[28215]: (28215)(1995387520)[INFO ] starting xrdp with pid 28215
    Mar 03 15:18:54 osmc xrdp[28215]: (28215)(1995387520)[ERROR] xrdp_listen_main_loop:…n use
    Mar 03 15:18:54 osmc xrdp[28215]: (28215)(1995387520)[DEBUG] Closed socket 11 (AF_I…rt 0)
    Mar 03 15:18:55 osmc systemd[1]: xrdp.service: Daemon never wrote its PID file. Failing.
    Mar 03 15:18:55 osmc systemd[1]: Failed to start xrdp daemon.
    Mar 03 15:18:55 osmc systemd[1]: xrdp.service: Unit entered failed state.
    Mar 03 15:18:55 osmc systemd[1]: xrdp.service: Failed with result ‚resources‘.
    Hint: Some lines were ellipsized, use -l to show in full.
    dpkg: error processing package xrdp (–configure):
    subprocess installed post-installation script returned error exit status 1
    Processing triggers for libc-bin (2.24-11+deb9u1) …
    Processing triggers for systemd (232-25+deb9u1) …
    Errors were encountered while processing:
    xrdp
    E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)

    Job for xrdp.service failed because of unavailable resources or another system error.
    See „systemctl status xrdp.service“ and „journalctl -xe“ for details.
    invoke-rc.d: initscript xrdp, action „start“ failed.
    * xrdp.service – xrdp daemon
    Loaded: loaded (/lib/systemd/system/xrdp.service; enabled; vendor preset: enabled)
    Active: failed (Result: resources) since Sat 2018-03-03 15:18:55 CET; 65ms ago
    Docs: man:xrdp(8)
    man:xrdp.ini(5)
    Process: 28214 ExecStart=/usr/sbin/xrdp $XRDP_OPTIONS (code=exited, status=0/SUCCESS)
    Process: 28204 ExecStartPre=/bin/sh /usr/share/xrdp/socksetup (code=exited, status=0/SUCCESS)

    Mar 03 15:18:52 osmc systemd[1]: Starting xrdp daemon…
    Mar 03 15:18:52 osmc systemd[1]: xrdp.service: PID file /run/xrdp/xrdp.pid not read…ctory
    Mar 03 15:18:54 osmc xrdp[28215]: (28215)(1995387520)[INFO ] starting xrdp with pid 28215
    Mar 03 15:18:54 osmc xrdp[28215]: (28215)(1995387520)[ERROR] xrdp_listen_main_loop:…n use
    Mar 03 15:18:54 osmc xrdp[28215]: (28215)(1995387520)[DEBUG] Closed socket 11 (AF_I…rt 0)
    Mar 03 15:18:55 osmc systemd[1]: xrdp.service: Daemon never wrote its PID file. Failing.
    Mar 03 15:18:55 osmc systemd[1]: Failed to start xrdp daemon.
    Mar 03 15:18:55 osmc systemd[1]: xrdp.service: Unit entered failed state.
    Mar 03 15:18:55 osmc systemd[1]: xrdp.service: Failed with result ‚resources‘.
    Hint: Some lines were ellipsized, use -l to show in full.
    dpkg: error processing package xrdp (–configure):
    subprocess installed post-installation script returned error exit status 1
    Processing triggers for libc-bin (2.24-11+deb9u1) …
    Processing triggers for systemd (232-25+deb9u1) …
    Errors were encountered while processing:
    xrdp
    E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)“

    Wenn ich (natürlich nach Neustart des Raspi) mit „systemctl status xrdp“ nachsehe, erhalte ich:
    xrdp.service – xrdp daemon
    Loaded: loaded (/lib/systemd/system/xrdp.service; enabled; vendor preset: enabled)
    Active: failed (Result: resources) since Sun 2018-03-04 13:40:02 CET; 22min ago
    Docs: man:xrdp(8)
    man:xrdp.ini(5)

    Mar 04 13:40:00 osmc systemd[1]: Starting xrdp daemon…
    Mar 04 13:40:00 osmc systemd[1]: xrdp.service: PID file /run/xrdp/xrdp.pid not readable (yet?) after start: No such file or directory
    Mar 04 13:40:02 osmc xrdp[2197]: (2197)(1996264064)[INFO ] starting xrdp with pid 2197
    Mar 04 13:40:02 osmc xrdp[2197]: (2197)(1996264064)[ERROR] xrdp_listen_main_loop: listen error, possible port already in use
    Mar 04 13:40:02 osmc xrdp[2197]: (2197)(1996264064)[DEBUG] Closed socket 11 (AF_INET6 :: port 0)
    Mar 04 13:40:02 osmc systemd[1]: xrdp.service: Daemon never wrote its PID file. Failing.
    Mar 04 13:40:02 osmc systemd[1]: Failed to start xrdp daemon.
    Mar 04 13:40:02 osmc systemd[1]: xrdp.service: Unit entered failed state.
    Mar 04 13:40:02 osmc systemd[1]: xrdp.service: Failed with result ‚resources‘.

    Das Verzeichnis „/run/xrdp“ ist tatsächlich nicht angelegt worden, also auch keine Datei „xrdp.pid“ angelegt. Das händische Anlegen des Verzeichnis brachte keine Besserung, nach erneutem Installieren wurde es sogar wieder entfernt.

    Was könnte ich noch testen?

    Antworten
  15. Ich versuche einen Pi Zero WH über Remotedesktop-Verbindung zu steuern. Leider gelingt die Installation von xrdp nicht: Drei Dateien werden im Paket nicht gefunden. Wie komme ich hier weiter?

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog abonnieren

Abonniere Raspberry Pi Tutorials, um kein Tutorial mehr zu verpassen!