homevzn

Webserver

Raspberry Pi Webserver Installation – Homeverzeichnis ändern

In diesem Tutorial wird das Ändern des Homeverzeichnis des zuvor eingerichteten Webservers gezeigt, womit z.B. direkt per FTP ins Hauptverzeichnis zugegriffen werden kann.

Wer das Standardverzeichnis von /var/www in ein anderes ändern will, geht wie folgt vor:

Der Pfad muss natürlich bestehen, ich erstelle testweise in meinem Homeverzeichnis ( /home/pi ) den Order tutorials-raspberrypi.de

sudo mkdir /home/pi/tutorials-raspberrypi.de

Nun muss der Pfad entsprechend in der Konfigurationsdatei von Apache2 geändert werden

sudo nano /etc/apache2/sites-available/default

Wir ändern den Pfad /var/www in /home/pi/tutorials-raspberrypi.de um.

sudo nano default

Als nächstes kopiere ich die index.html Datei in das neue Verzeichnis und benenne sie um (sind bereits Dateien vorhanden, ist das natürlich nicht nötig).

sudo cp /var/www/index.html /home/pi/tutorials-raspberrypi.de/index_neu.html

Jetzt noch den Server neustarten

sudo service apache2 restart

Rufen wir nun http://rapberrypi/index_neu.html auf (bzw. entsprechend mit IP 192.168.0.xxx), wird die Datei im neuen Verzeichnis angezeigt.



, ,


4 Kommentare

  1. LegecyWolf sagt:

    Hallo, ich möchte meine Webseiten auf einer externen festplatte laden und auch zugreifen. Wie mache ich das hier? Der Speicherplatz auf einer SD-Karte ist für meine Zwecke leider extrem klein, zumal ich ein upload-tool für meine gallerie habe. Da kommen dann so einige Dateien mit dazu.

    mfg.

    • Felix sagt:

      Hallo,
      du könntest das Verzeichnis ändern und auf einen Ordner deiner externen FP zeigen lassen (sollte dann aber auch immer angeschlossen sein).
      LG Felix

  2. Janny sagt:

    Hallo, Ich betreibe auf meinem pi eine kleine Website auf der ich gerne Uploads zulassen möchte. Nun habe ich ein kleines PHP-Skript für den upload geschrieben, nur wird die Datei dann nicht auf dem Raspberry gespeichert. Skript ist natürlich bereits hochgeladen und gibt auch aus im Unterordner gespeichert zu haben, leider Fehlanzeige.

    mfg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog abonnieren

Abonniere Tutorials-RaspberryPi, um kein Tutorial mehr zu verpassen!